New Work – Unser Arbeitsplatz wird zum Lieblingsplatz

New Work bei Purkarthofer Eis.

Neues Arbeiten & Holokratie

Wie’s scheint haben wir ein Faible dafĂŒr, Neues und Unbekanntes auszuprobieren 😀 So auch in unserer Arbeitswelt.

WertschĂ€tzung, Respekt und Menschlichkeit waren uns schon immer sehr wichtig. Seit etwa einem Jahr gehen wir einen Schritt weiter und möchten uns an einigen Aspekten von NEW WORK und HOLOKRATIE bedienen. Gleichzeitig haben wir einen strukturierten Prozess zur Betrieblichen Gesundheitsförderung der Österreichischen Gesundheitskasse gestartet!

Wir möchten, dass unsere Mitarbeiter*innen (und die GeschĂ€ftsfĂŒhrung ;-)) echten Sinn in der Arbeit sehen, mitgestalten und ihre Ideen und Perspektiven einbringen können. Diese neue Mitbestimmung bringt auch eine grĂ¶ĂŸere Mitverantwortung mit sich. Das Unternehmen wird zum gemeinsamen Projekt, einer agilen, sinnorientierten Organisation, mit der sich im Idealfall alle identifizieren können.

Die Jobs sollen wo es es geht um die WĂŒnsche und SehnsĂŒchte der Mitarbeiter*innen herum gebaut werden. Die Identifikation mit der Firma verstĂ€rkt sich, man hat das GefĂŒhl sich selbst voll mit seiner einzigartigen Persönlichkeit einbringen zu können. Man wird glĂŒcklicher, weil man erfĂŒllter ist. Eine super WIN-WIN-Situation fĂŒr alle Seiten.

Wichtig ist uns, Transparenz zu schaffen, innerbetrieblich und nach außen unseren Kund*innen und Partner-Einrichtungen gegenĂŒber. Das stĂ€rkt letzten Endes die Beziehungen untereinander. NatĂŒrlich wollen wir Profit machen, aber Profit ist nicht das primĂ€re Unternehmensziel, sondern das Ergebnis des gemeinschaftlichen Handelns: sinnvolle Dinge herstellen, sinnvolle Entscheidungen treffen und im Mittelpunkt immer den Menschen stellen. Wir möchten unsere Mitarbeiter*innen nicht in vorgefertigte Jobs reinpressen, sondern die Jobs um die Menschen herum gestalten. Bei allen TĂ€tigkeiten muss auch immer der Respekt der Natur gegenĂŒber gewahrt werden – wir sind von ihr abhĂ€ngig.

Wie sieht das bei uns aus?

Alle sind Teil unserer „Eis-WG. JĂ€hrliche VisionsgesprĂ€che zur Integration der SehnsĂŒchte der Mitarbeiter*innen, flexibler Arbeitsort und -zeit, Eigenverantwortung, Arbeiten in kleinen Teams. Vor allem mit dem selbstverantwortlichen Arbeiten in Teams zu verschiedensten Themen ist kĂŒrzlich eine große Umstrukturierung passiert. Nicht die GeschĂ€ftsfĂŒhrung trifft alleine Entscheidungen und delegiert Arbeit von oben nach unten. Nein, in einer flachen Hierarchie, wo alle auf einer Ebene stehen, wird gemeinsam geplant, gebrainstormed und entschieden. Neue Rollen und Verantwortlichkeiten ergeben sich je nach Interesse und FĂ€higkeit.

Der Mensch im Zentrum. Im Mittelpunkt möchten wir immer den Menschen stellen. Beziehungsarbeit ist uns da ganz besonders wichtig. Wir möchten ein Unternehmen sein, wo man sich wohl- und wahrgenommen fĂŒhlt und die Vision eines nachhaltigen, sinnstiftenden Unternehmen eine gemeinsame ist.

Selbstorganisierte Teams. Durch diese Arbeit in Kleinteams wird der Arbeitsalltag spannender und abwechslungsreicher. Gleichzeitig wird das Unternehmen widerstandsfĂ€higer, da Wissen aufgeteilt wird. Wir möchten jede*n auffordern, sich die Frage zu stellen, was man wirklich, wirklich will und was einem dauerhaft Sinn gibt und glĂŒcklich macht. Aus Mitarbeiter*innen werden Intrapreneure – kleine Unternehmer*innen innerhalb des Unternehmens.

Faire Löhne. Ein Meilenstein, ĂŒber den wir uns besonders freuen: Nach einem Jahr regelmĂ€ĂŸiger Meetings und vieler rauchender Köpfe, haben wir gemeinsam fĂŒr alle Mitarbeiter*innen und die GeschĂ€ftsfĂŒhrung faire Löhne gestaltet! Fair fĂŒr jeden Einzelnen, fair fĂŒrs Unternehmen. Ein individueller Ansatz und eine strukturiertes Schema haben uns dabei enorm geholfen.

Das Purkarthofer Eis Team im Workshop zu New Work.

Externe Begleitung. Das sind dann schon richtig neue FahrgewĂ€sser, in die wir uns da begeben – eine spannende Reise. Wir sind sehr motiviert und begeistert dank dem idealen Einstieg ins Thema an einem New-Work-Wochenende mit der tollen Expertin Sabine Varetza-Pekarz. Wir können Sabine aufs WĂ€rmste fĂŒr alle Einrichtungen empfehlen, die sich weiterentwickeln und neue Organisationsformen ausprobieren möchten. Wir sind gespannt auf die nĂ€chsten Monate und Jahre und freuen uns auf den neuen spannenden Weg, den wir eingeschlagen haben.

Das ist Purkarthofer Eis – unsere Werte

Im Team haben wir gemeinsam definiert, was uns besonders wichtig ist:

Purkarthofer Eis startet betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) und möchte zur psychischen, körperlichen und sozialen Gesundheit der Mitarbeiter beitragen.

Unsere Betriebliche Gesundheitsförderung „Pumperlgsund“

Seit Dezember 2022 analysieren wir all unsere Bereiche – von der Eisproduktion, dem Eisverkauf im Pavillon bis hin zum BĂŒro und der Arbeit im Home Office. Der Prozess wurde von der Österreichischen Gesundheitskasse gefördert. Was kann verbessert werden? Was können wir fĂŒr die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter*innen tun? Wir freuen uns, das Thema so strukturiert und strategisch angehen zu können.

Summa Summarum: Wir tun bereits schon sehr viel fĂŒr die Gesundheit des Teams! Trotzdem gibt es noch immer blinde Flecken, denen wir uns widmen möchten wie zum Beispiel Ergonomie-Optimierung am Schreibtisch, gute Schuheinlagen in der Produktion oder Förderung sportlicher AktivitĂ€ten. Auch Konflikt- und Beschwerdemanagement, Resilienz und Stressmanagement sind Punkte, die wir uns nĂ€her ansehen. Da geht’s dann einerseits darum, wie die VerhĂ€ltnisse am Arbeitsplatz selbst verbessert werden und anderseits gesundheitliche Probleme prĂ€ventiv vermieden werden können. 2023 haben wir erstmals fĂŒr das BGF-GĂŒtesiegel eingereicht.

An alle Betriebe: Dieser erste Prozess wird von der Österreichischen Gesundheitskasse finanziert und ist kostenlos! Danke an die Beraterin Claudia Schenner-Klivinyi von Sinn Win, die uns begleitet hat!

Zum Weiterlesen

https://www.zukunftsinstitut.de/dossier/megatrend-new-work/

https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/megatrend-glossar/new-work-glossar/

https://www.sabinevaretza.com/

Sinn-Win: https://www.sinnwin.at/

ÖGK: https://www.gesundheitskasse.at/cdscontent/?contentid=10007.867665&portal=oegkportal

Buch: „Reinventing organizations“, Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit, FrĂ©dĂ©ric Laloux

Buch: „Gen Z: fĂŒr Entscheider:innen“, Annahita Esmailzadeh